Ganzhausastrologie

AstrologieDie Ganzhausastrologie wird auch als “vedische Astrologie” genannt und ist begründet in einer uralten indischen Tradition. Der indische Name dafür ist “Jyotisch”, was “Wissenschaft vom Licht” bedeutet.

Die Ganzhausastrologie will, indem sie Themen der Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft beleuchtet, Unwissenheit erhellen und Licht in das Dunkel bringen. Es wird im Gegensatz zum bei uns verwendeten tropischen Tierkreis der siderische Tierkreis verwendet. Außerdem wird dem Mondstand zum Zeitpunkt der Geburt eine große Bedeutung beigemessen, weshalb die Ganzhausastrologie auch als Mondastrologie bezeichnet wird.


Zum Gratisgespräch

Ganzhausastrologie kostenlos » Gratis Ganzhausastrologie online

Das Horoskop der Ganzhausastrologie

Das indische Horoskop der Ganzhausastrologie besteht aus insgesamt 25 Horoskopen, dem Geburtshoroskop und 24 Horoskopen für einzelne Lebensbereiche. Damit werden das Potenzial und die Persönlichkeit eines Menschen sehr umfassend beleuchtet. Es wird der siderische Tierkreis als Grundlage benutzt, der nicht wie bei uns den Sonnenstand als Berechnungsgrundlage verwendet, sondern den Ausgangspunkt im Fixstern “Spica” in 0° Waage hat. 27 Mondstationen gehen in die Deutung mit ein und die zwölf Häuser werden für die Horoskopberechnung der Ganzhausastrologie auf die zwölf Tierkreiszeichen gestellt.

Die Mondhäuser in der Ganzhausastrologie

Die 360 Grad werden bei der Ganzhausastrologie in 27 Mondstationen, Nakshatras genannt, eingeteilt, denen eine große Bedeutung zukommt. Die Deutungsmöglichkeiten der zwölf Tierkreiszeichen, Rasis genannt, wird durch diese 27 Mondhäuser sehr differenziert und verbessert. Das Nakashatra des Rasdix-Mondes soll Rückschlüsse zulassen auf Verhaltensweisen, Eigenschaften und Charakter eines Menschen sowie auf die Partnerschaftsfähigkeit.

Die Planeten in der Ganzhausastrologie

Die zwölf Tierkreiszeichen, die Rasis, stellen in der Ganzhausastrologie die Lebensprinzipien dar, während die Grahas, die Planeten als Kraftüberträger der Urprinzipien fungieren. Die Planeten verkörpern die sogenannten Karakas, die Persönlichkeitsanteile. Dadurch sind sie mit Eigenschaften und Charaktereigenschaften des Menschen eng verknüpft. Sie können als Benefics oder Malefics wirken, also positiv oder negativ und haben unterschiedliche Stärken in ihrer Wirkung, die durch ihre Werte im Shadbala dargestellt werden. Einen Schwerpunkt der Deutung bilden zusätzlich die Häuser, den Bhavas. Aus diesem komplexen Gebilde aus den Beziehungen untereinander entsteht das Horoskop der Ganzhausastrologie mit verschiedenen Aussagen aus einem, zwei oder drei und mehr Hinweisen und entsprechender Wahrscheinlichkeit.

© Online-Wahrsager.de • AnbieterImpressumShopVerlinkenWiki