Jenseitskontakte

Mit den Toten in Kontakt treten: Es werden die Tore zu der anderen Welt geöffnet und die Existenz der Seelen aus dem irdischen Tod gerufen. Diese jahrelange Forschung mit dem Jenseits dreht sich nicht um den Glauben, dass es möglich ist, mit Toten in Kontakt zu treten, sondern das Wissen an die Allgemeinheit weiter zu tragen. Jenseitskontakte beschäftigen sich nicht mit okkulten Ritualen oder kommerziellen Spukgeschichten, sie ist eine Erkenntnis frei von religösen Ansichten.

Das perfekte Medium

Ein Medium, jemand oder etwas, das Informationen übermittelt. Es gibt einen Sender und einen Empfänger. Das Medium sendet und die Seelen aus dem Jenseits empfangen. Das perfekte Medium muss Gefühle und Schmerzen hören können; nicht jedes Medium hat die gleiche Fähigkeit. Bei Einigen ist dieses Gefühl stärker ausgeprägt, bei anderen wieder weniger. Wichtig ist es, die Gabe als Brücke zu dem Leben im Jenseits zu nutzen, um die Eigenheiten und Persönlichkeiten der Seelen zu umschreiben. Jenseitskontakte können nur stattfinden, wenn das Medium freiwillig dazu bereit ist, sich für die Kommunikation mit der anderen Welt zu öffnen.

Jenseitskontakte herstellen

Das auserwählte Medium öffnet sich und sendet die Energie aus. Diese Energie wird in das Jenseits gesendet und empfangen – nun wird ein Kontakt hergestellt. Dieser Kontakt wird lediglich über Telepathie hergestellt, praktisch über die Gedanken, Gefühle, Gerüche und Bilder. Die kontaktierten Seelen werden immer bemüht sein, ihre Energie zurückzugeben und zwar so, dass sie bis zu dem auserwählten Medium empfangen werden kann. Die Rollen wurden getauscht, nun sendet die Seele aus der anderen Welt und das Medium empfängt. Doch nicht alles ergibt Sinn, was die Seelen zu übermitteln haben, darauf hat das Medium keinerlei Einfluss. Jenseitskontakte herzustellen, ist kein Unterhaltungspiel, es ist eine Forschung um Wissen aufzubauen. Für andere wieder eine emotionale Aufgabe mit den Verstorbenen in Kontakt zu treten, um den Hinterbliebenen Fragen zu beantworten. So eine Rückführung kann das Leben verändern, von daher ist es wichtig, sich vor Augen zu führen, ob man den Verstorbenen nicht lieber in Erinnerung behält, wie „er“ als Lebender war oder „ihn“ als Toten neu kennenzulernen.

© Online-Wahrsager.de • AnbieterImpressumShopVerlinkenWiki