Magnetopathie

Eine der ältesten überlieferten Heilmethoden findet sich heute im Bereich der Esoterik wieder. Die Magnetopathie ist eine der ältesten erfolgreichen Heilmethoden und wird vorwiegend zur Schmerzbehandlung eingesetzt. Das Energiefeld jedes Menschen wird durch äußere Einflüsse und Erfahrungen belastet und so werden dunkle Flecken oder Schatten im sonst leuchtenden Energiefeld verfestigt. Durch die dunklen Flecken wird Lebensenergie entzogen und dies hat körperliche, geistige und seelische Auswirkungen, die deutlich spürbar sind. In der Esoterik spielt es immer eine Rolle, neue Energie zu erlangen und den Energiefluss zu ermöglichen. Effizient kann dies durch die Magnetopathie geschehen und somit der ideale Zustand erreicht werden.

Durch das Energiesehen wird die Vergangenheit und die Gegenwart beleuchtet, aber auch die Zukunft kann genauer betrachtet werden und die Perspektiven werden aufgezeigt. Der Punkt ist es letztlich zu sehen, dass Bestimmungen, Talente, Visionen zum Teil nicht gelebt werden und dies zum Teil zum Energieverlust führt. Gerade akute und chronische Muskel- und Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen, rheumatische Schmerzen, Kopfschmerzen, Allergien, Verdauungsprobleme, Burnout, Panikattacken, Nikotinsucht und vieles mehr, kann durch die Magnetopathie geheilt werden, denn häufig liegen diese Erkrankungen rein an den dunklen Flecken im Energiefeld. Wird das Energiefeld bereinigt, so kann der Körper wieder aus dem vollen Schöpfen und so manche Krankheit verschwindet sehr schnell.

© Online-Wahrsager.de • AnbieterImpressumShopVerlinkenWiki