Spiritualismus

Mit dem Spiritualismus durch alle Welten: Seit den Anfängen des sogenannten New Wave hat es zahlreiche Neuauslegungen und Uminterpretationen von esoterischen Termini gegeben. So ist bspw. der Begriff Spiritualismus eine Neuschöpfung dieser Epoche. Ausgehend vom Stammwort „spiritus“ für Geist, beschäftigt sich der Spiritualismus mit der Welt des Übersinnlichen und mit Geistern. Auch in vielen Welt-Religionen wird davon ausgegangen, dass es verschiedene geisterhafte Elemente auf der Erde gibt, mit denen man Kontakt aufnehmen kann.

Die Befragung der Geisterwelt mit Hilfe vom Orakel

Es gibt viele Methoden, mit der Welt der Geister Kontakt aufzunehmen, die geradezu Modeerscheinungen sind. Pendel, Wünschelrute oder das sogenannte Ouija oder auch Witchboard haben als klassische Hilfsmittel bei der Geisterbefragung schon zahlreiche Spiritualismus -Wellen überstanden. „Dass man die Geister, die man rief, eventuell nicht mehr loswird“, ist seit Goethes Dr. Faustus zu einer Binsenweisheit geworden, die nicht unterschätzt werden sollte. Dieser jenseitigen Welt hinter der Matrix der Realität sollte mit Vorsicht begegnet werden, denn Hirngespinste, Visionen und Fiktionen lassen sich bisweilen sehr schwer wieder vertreiben und könnten schnell zu Psychosen werden.

Die Welt der Medien

Mediale Botschaften aus der „Geistigen Welt“ werden heutzutage primär bei sogenannten Channeling-Sessions übermittelt. In diesen Sitzungen stellt sich das Medium sozusagen als Kanal in die geistige Welt zur Verfügung, durch den sich ein Geist, ein Lichtwesen artikulieren soll. Das Medium stellt beim Channeling vermeintlich Kontakte ins Jenseits her und vermittelt die Botschaften entweder in gesprochener oder in geschriebener Form. Hierbei erfordert das automatische Schreiben einen besonders hohen Energieaufwand. Beim gesprochenen Channeling kann es zu einer starken Veränderung der Erscheinung, der Sprache und der Stimme des Mediums kommen.

© Online-Wahrsager.de • AnbieterImpressumShopVerlinkenWiki