Tierkommunikation

Wenn Tiere mehr zu sagen haben: Die Tierkommunikation zeigt den Tierliebhabern was das Tier empfindet, auf telepathischer Ebene kann zwischen Mensch und Tier vermittelt werden. Wer weiß, was das Tier denkt und was es fühlt. Als Tierliebhaber ist es vielleicht möglich die Körpersprache des Tiers zu deuten aber das Tier in seinen Lauten und Gesten wörtlich wahrzunehmen, gelingt nur der Tierkommunikation. Auch ein Tier besitzt eine Seele und wir Menschen verfügen über den sechsten Sinn. Kinder ganz besonders, doch diese Fähigkeit geht mit den Jahren des Erwachsenwerdens verloren. Doch wie kann man von dem sechsten Sinn Gebrauch machen? Hierbei geht es darum, diesen Sinn zu trainieren, es gilt sie zu erlernen wie eine Fremdsprache.

Tierkommunikation für jeden zu erlernen

Ist die Tierkommunikation eine vergrabene Fähigkeit in jedem von uns oder doch nur eine Illusion von Wunschvorstellungen. In der Bibel konnten die Tiere mit den Menschen sprechen – sie haben sich in der Sprache nicht unterschieden, heute hören wir nur noch die Papageie sprechen, aber die anderen Tiere nicht. Die Vorrausetzung für Tierkommunikation ist es, die Wahrnehmung und Gedanken zu verfeinern, die linke Gehirnhälfte muss sich von dem ständigen Chaos rund um Logik und Verstand abschalten. Mit viel Konzentration ist es möglich, durch Seminare und Basis-Workshops diese mentale Verbindung zwischen Mensch und Tier zu erlernen.

Die Wirkung von Tierkommunikation

Es soll hilfreich sein, in die Seele der Tiergefährten blicken zu können. Welch tragisches Schicksal musste das Tier erleiden, welche Ängste sind zu erkennen, Misshandlungen aufzudecken von vorherigen Besitzern – all das kann durch die Tierkommunikation erkannt werden. Das Tier kann den Menschen verständlich machen, ob es den Rauch einer Zigarette nicht ausstehen mag, ob es Lärm als störend empfindet oder traurig ist über räumliche Trennung zum Besitzer – gar verstört durch die Trennung zweier Liebenden, die ihm nahe standen. Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass mit der Tierkommunikation niemals ein Tierarzt ersetzt werden kann. Die bedingungslose Liebe, die von diesem Tier ausgeht, hält starke Belastungen aus, die Möglichkeit dem Tier eine Last zu erlösen, geht nicht über den Weg der Kommunikation hinweg.

© Online-Wahrsager.de • AnbieterImpressumShopVerlinkenWiki