Zauberei

Wer kennt das nicht: Man schlendert entlang der Shoppingmeile und vor dem nächsten Laden steht ein Zauberer. Er hat eine Blume auf der Hand sitzen, legt seine andere Hand hinüber und sobald es diese wieder öffnet, ist die Blume verschwunden. Die Rede ist von Zauberei. In den Lexika und der Religionswissenschaft versteht man unter dem Begriff magische Handlungen und Praktiken. Die Zauberei wird oft zum Schutz der eigenen Person, eines Schutzsuchenden oder zur Abwehr feindlicher Mächte eingesetzt. Aus dem Analogiezauber, bei dem symbolische Handlungen einen bildhaften Erfolg in der Realität herbeiführen soll, entstand auch die Legende des Voodoo-Zaubers. Dort heißt es: was der Zauberer an der Puppe vornimmt, geschehe auch mit dem gemeinten Opfer.

Tatsächlich jedoch gibt es die Zauberei schon seit Jahrhunderten von Jahren und wurde nur selten für schwarze Geschäfte benutzt. Der heutzutage bekannteste Zauberer ist wohl Harry Potter. Ob die Geschichte, die den Jungen umgibt, nur eine Fantasie ist oder ob es tatsächlich möglich ist, Dinge durch eine Formel zu verändern, sei erst einmal dahingestellt. Fest steht jedoch, dass man durch Zauberei Menschen zum Lachen bringen kann, Faszination hervorruft und Begeisterung erntet. Wer sich mit der Zauberei beschäftigt, wird erkennen, dass viele Sachen nicht einfach nur aus der Fantasie heraus entstehen, sondern auch in die Realität umgesetzt werden könnten.

© Online-Wahrsager.de • AnbieterImpressumShopVerlinkenWiki